Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Johann Baumgartner, Dr.

geb. 04.10.1900 in Payerbach
gest. 01.06.1976 in Linz
verheiratet, 5 Kinder

Mediziner
Laufbahn
 Volksschule, Payerbach
 Staatsgymnasium, Wiener Neustadt,
12.12.1918 Reifeprüfung
ab Sep. 1919Universität, Studium der Medizin, Wien,
beim Corps Cheruskia aktiv; 7.5.1926 Promotion
ab 1926Arzt,
Spitalspraxis am St. Johanns Spital in Salzburg, 17.5.-10.6.1926 Aspirant auf der medizinischen Abteilung, 10.6.-1.11.1926 an der gynäkologisch-geburtshilflichen Abteilung, ab 1.11.1926 bis 17.9.1927 Sekundararzt in der Chirurgie, 18.9.1927 bis 3.1.1928 Versetzung in die Gynäkologie, 4.1.-31.7.1928 Medizinische Abteilung, 31.7.-1.10.1928 Sekundararzt in der Kinderabteilung, 1.10.-31.10.1928 Sekundararzt in der medizinischen Abteilung
01.01.1929-30.11.1938Gemeindearzt, Neukirchen an der Enknach
ab 1932Obmann, Nationalsozialistischer Ärztebund
ab 1932Mitglied, Sturmabteilung (SA),
Sanitätsoberführer in der SA-Gruppe Alpenland, Sanitätsbrigadeführer, im Laufe des Jahres 1939 als SA-Arzt beurlaubt
ab 29.05.1932Mitglied, NSDAP Ortsgruppe Enknach
ab 1933Gauobmann, NS-Ärztebund Oberösterreich
ab 1938Präsident, Ärztekammer für Oberdonau,
mit dieser Funktion war auch die eines Gauamtsleiters für Volksgesundheit verbunden
01.03.1938-29.07.1938Vertragsbediensteter, Landeshauptmannschaft Oberösterreich,
Sanitätsrat; wurde mit der Versehung von amtsärztlichen Diensten betraut
ab 01.05.1938Kommissarischer Gauamtsleiter, Amt für Volksgesundheit bei der Gauleitung der NSDAP,
Oberdonau
1939-10.05.1940Arzt, Linz
ab 01.07.1939Angestellter, Reichsstatthalterei Oberdonau,
Abteilung III (Volkspflege); 11.5.1940 Kommissarischer Leiter der Abteilung III; 8.4.1941 Ernennung zum Medizinalrat und Regierungsdirektor; ab Ende 1943 auch in der Unterabteilung III a (rassenhygienische Selektion) tätig
 Beamter, Reichsstatthalterei Oberdonau,
Leiter der Abteilung III
ab Okt. 1947Zahntechnische Hilfskraft, Linz,
unterzog sich in der Nachkriegszeit einer Facharztausbildung für Zahnheilkunde
 Zahnarzt,
zunächst im Zahnambulatorium Linz bei der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse, am 5.10.1949 Eröffnung einer zahnärztlichen Privatpraxis in Linz

Funktionen in Staats- und Gemeindeorganen
Drittes Reich: Partei
Drittes Reich: Verwaltung

Literatur
Mayrhofer F. - Schuster W. (Hg.), Goldberger J., NS-Gesundheitspolitik in Oberdonau 1938-45 (Nationalsozialismus in Linz) (Linz 2001) S. 799-906
Goldberger Josef, NS-Gesundheitspolitik im Reichsgau Oberdonau 1938-1945 (Dissertation) (Wien 2002)

Weiterführende Dokumente
Baumgartne_Johann_Dr.pdf

Das könnte Sie auch interessieren

Informationen zur Politikerdatenbank

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at