Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Hans Achatz, Dr.

geb. 19.12.1943 in Haag Stadt
gest. 09.04.2017
verheiratet, 3 Kinder

Richter und Politiker
Laufbahn
 Gymnasium, Steyr,
Matura
 Universität, Studium der Rechtswissenschaften, Wien,
Promotion
1962-2018Mitglied, FPÖ
 Studentenvertreter, Universität, Wien,
Burschenschaft Libertas; bemühte sich besonders um Kontakte zu anderen Verbindungen
1969-01.01.1973Ausbildung zum Richter,
in Wien, Enns, Steyr, Linz; 1973: Ernennung zum Richter
1972-1975Mitglied, Komitee gegen das geplante Atomkraftwerk Stein/St.Pantaleon, Enns,
(... als "Grün noch nicht war"); engagierte sich gegen den Bau des damals geplanten Kernkraftwerkes Stein/St. Pantaleon
1973-1976Richter, Bezirksgericht,
Enns, Mauthausen, Steyr, Neuhofen an der Krems
ab 1976Richter, Kreisgericht, Ried im Innkreis,
ab Juli 1989 bei Entfall der Bezüge dienstfrei gestellt
ab 1977Vorsitzender, Schöffen- und Geschworenensenat, Ried im Innkreis
1980-24.03.1984Bezirksobmann-Stellvertreter, FPÖ, Ried im Innkreis
24.03.1984-14.01.1994Bezirksobmann, FPÖ, Ried im Innkreis
19.04.1986-04.04.1992Obmann-Stellvertreter, FPÖ Landesgruppe Oberösterreich
04.04.1992-17.09.2002Landesparteiobmann, FPÖ Landesgruppe Oberösterreich,
sein Nachfolger als Parteichef: Günther Steinkellner; Achatz galt als "Drahtzieher" des Knittelfelder-Putsches gegen die ehemalige freiheitliche Parteiobfrau Susanne Riess-Passer
18.06.1994-2002Obmann-Stellvertreter, FPÖ

Funktionen in Staats- und Gemeindeorganen
04.10.1984-Okt. 1985Landtagsabgeordneter, FPÖ,
Nachfolger von Josef Peter Hutterer
1985-1991Gemeinderat Ried im Innkreis, FPÖ,
Obmann des Umweltausschusses
28.10.1985-1989Klubobmann-Stellvertreter im Oö. Landtag, FPÖ
28.10.1985-29.10.1991Landtagsabgeordneter, FPÖ
01.07.1989-29.10.1991Klubobmann im Oö. Landtag, FPÖ
30.10.1991-31.10.1997Landesrat (Wasserrecht, Wasserbau, Veterinärwesen), FPÖ
31.10.1997-28.09.2003Landesrat (Wasserrecht, Wasserbau, Veterinärwesen, Sparkassen, Lawinenverbauung), FPÖ,
Zu seinen politischen Schwerpunkten zählten der Kampf gegen Atomenergie und sein Eintreten gegen den Neubau des Linzer Musiktheaters im Schlossberg.

Legende
[FPÖ...Freiheitliche Partei Österreichs]

Tätig in folgenden Legislaturperioden
LT-Periode XXII, 25.10.1979-27.10.1985
LT-Periode XXIII, 28.10.1985-29.10.1991
LT-Periode XXIV, 30.10.1991-30.10.1997
LT-Periode XXV, 31.10.1997-22.10.2003

Ehrungen und Preise
Großes Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich (2004)

Literatur
Lehr Rudolf, LandesChronik Oberösterreich. 3000 Jahre in Daten, Dokumenten und Bildern (Wien 2004) S. 357
Slapnicka Harry, Oberösterreich - Die politische Führungsschicht ab 1945 = Beiträge zur Zeitgeschichte Oberösterreichs (Linz 1989) S. 19
Amtliche Linzer Zeitung Nr. 41
Kronenzeitung Nr. 15.597 v. 9.10.2003
Kronenzeitung Nr. 15.217 v. 18.9.2002
Landeskorrespondenz Nr. 77 v. 1.4.2004
Landeskorrespondenz Nr. 292 v. 16.12.2003
Neues Volksblatt Nr. 246 v. 23.10.2003
Neues Volksblatt Nr. 217 v. 18.9.2002
OÖ. Nachrichten Nr. 217 v. 18.9.2002

Das könnte Sie auch interessieren

Informationen zur Politikerdatenbank

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at