Genisys Detailansicht

Großes Leckenmoos

Ökofläche

OEKF02175

Klassisch entwickeltes Deckenmoor auf dem Gipfelplateau des Leckenmoosberges.

-

-

-

NachnameVornameE-MailTelefon
x-ohne Angabe
Zeilen: 1
UrkundentypGruppierungLandesgesetzblatt- Nummer bzw.
Aktenzahl
BezeichnungDatei (Größe)
Wissenschaftliches Gutachten-Moorkatalgo Krisai M9561 (296 KByte)
Zeilen: 1
Gemeinde-NameBezirk
GosauGmunden
Zeilen: 1
Zeilen: 4
 MotivArtFotonachweiserstes Foto 
Foto DetailansichtKleiner See im Naturschutzgebiet Großes Löckenmoos mit latschen im HintergrundLatsche, Leg-Föhre, Scheiden-WollgrasLimberger JosefBild: Kleiner See im Naturschutzgebiet Großes Löckenmoos mit latschen im Hintergrund
Foto DetailansichtÜberblick über das Große Löckenmoos mit LatschenbewuchsBrands MichaelBild: Überblick über das Große Löckenmoos mit Latschenbewuchs
Foto DetailansichtÜberblick über das Naturschutzgebiet Großes Löckenmoos mit Moorschlenken und LatschenbewuchsBrands MichaelBild: Überblick über das Naturschutzgebiet Großes Löckenmoos mit Moorschlenken und Latschenbewuchs
Foto DetailansichtÜbersicht über das Große Löckenmoos mit Latschenbewuchs.Brands MichaelBild: Übersicht über das Große Löckenmoos mit Latschenbewuchs.
Zeilen: 4
Autor Erscheinunsjahr Zitat Link 
anonymus1996Atlas der Gefäßpflanzenflora des Dachsteingebietes. -Stapfia, 43:, 267-355, Linz.Link
Krisai,R. & R. Schmidt1983Die Moore Oberösterreichs. -Natur und Landschaftsschutz in Oberöstereich, Bd.6:298S, Linz.Link
Gschwandtner B.2010Löckenmoos und Schleifsteinbrüche in Gosau. -Informativ, Heft 59:Linz.Link
Zeilen: 3