Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Genisys Detailansicht

Kleiner Moorwaldbereich neben Moorbad Gmös (=NSG Gmöser Moor)

Ökofläche

OEKF07270

Gmöser Moor - Kleiner Moorwaldbereich südlich Moorbad Gmös in weiter, flacher Muldenlage (Gesamtbereich des Naturschutzgebietes exkl. der Feuchtwiesen im Westen, diese als OEKOF09198 erfasst). Der zumeist geringmächtige, z.T. anmoorige Torfkörper, der sich überwiegend aus stark zersetztem Torf aufbaut, wird von einem recht heterogenen kleinräumigen Biotopmosaik besiedelt. (Text aus Biotopkartierung von Schanda / Lenglachner)

Südlich Moorbad Gmös.

4,0760 Hektar

-

UrkundentypGruppierungLandesgesetzblatt- Nummer bzw.
Aktenzahl
BezeichnungDatei (Größe)
Wissenschaftliches Gutachten-Moorkatalog Krisai M6710 (91 KByte)
Biotopbeschreibung-Datenblaetter_BF_Auswertung_GmoeserMoor (1).pdf (439 KByte)
Biotopbeschreibung-BK_Laakirchen_Auswertung_GmoeserMoor.pdf (3.53 MByte)
Zeilen: 3
Gemeinde-NameBezirk
LaakirchenGmunden
Zeilen: 1
Zeilen: 7
 MotivArtFotonachweiserstes Foto 
Foto DetailansichtBirkengesäumter Dammweg am Rande des Gmöser Moores.Limberger JosefBild: Birkengesäumter Dammweg am Rande des Gmöser Moores.
Foto DetailansichtGraben im Inneren des Gmöser Moores.Limberger JosefBild: Graben im Inneren des Gmöser Moores.
Foto DetailansichtIm Inneren Bereich des Gmöser MooresBrands MichaelBild: Im Inneren Bereich des Gmöser Moores
Foto DetailansichtMoor-Birkenbruchwald im Gmöser MoorMoor-BirkeBrands MichaelBild: Moor-Birkenbruchwald im Gmöser Moor
Foto DetailansichtMoortümpel im Gmöser MoorBrands MichaelBild: Moortümpel im Gmöser Moor
Foto DetailansichtTeich im Zentrum des Gmöser Moores im Spätherbst.Limberger JosefBild: Teich im Zentrum des Gmöser Moores im Spätherbst.
Foto DetailansichtWeg am Rand des Moores mit angrenzenden Fichtenforsten links und Moorwald (rechts) im Herbstnebel.Limberger JosefBild: Weg am Rand des Moores mit angrenzenden Fichtenforsten links und Moorwald (rechts) im Herbstnebel.
Zeilen: 7
Autor Erscheinunsjahr Zitat Link 
Lenglachner,F., R.Steixner-Zöhrer,I.Schanda & F.Schanda1992Zur Flora und Vegetation der Marktgemeinde Laakirchen (Oberösterreich) - Ergebnisse einer Biotopkartierung. -in: Die Traun - Fluß ohne Widerkehr,Kataloge des Oö. Landesmuseums, NF.54/Bd.2:217-232, Linz.Link
Forstinger, A.2001Die Veränderungen in der Vogelwelt des Gmöser Moores (Oberösterreich) zwischen 1962 und 2000. -Vogelkundliche Nachrichten Oö u. Naturschutz aktuell, 9/2:, 39-50, Linz.Link
Krisai,R. & R. Schmidt1983Die Moore Oberösterreichs. -Natur und Landschaftsschutz in Oberöstereich, Bd.6:298S, Linz.Link
Marterbauer H.2008Renaturierung im Naturschutzgebiet "Gmöser Moor". -Informativ, Heft 51:S.9, Linz.Link
Zeilen: 4

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at