Genisys Detailansicht

Schlossberg Neuhaus

Naturschutzgebiet

n122

Trockene Kiefern-, Traubeneichen-, Eichen-Hainbuchenwälder, Buchenwälder und unbewaldete Felspartien mit Felsrasen in Süd-Exposition

In der Gemeinde St. Martin im Mühlkreis.

83,0000 Hektar

20000325

siehe geltende Fassung

NachnameVornameE-MailTelefon
FrechRomanroman.frech@ooe.gv.at0732 7720 11876
Strauß-WachseneggerGudrungudrun.strauss-wachsenegger@ooe.gv.at0732-7720-11883
Zeilen: 2
NachnameVornameE-MailTelefonHomepage
ExenschlägerFranzfranz.exenschlaeger@aon.at
LugmairAlbingstocket@aon.at
Technisches Büro Zauner GmbHezell@ezb-fluss.at+43 7717 7176-11http://www.ezb-fluss.at/
Zeilen: 3
UrkundentypGruppierungLandesgesetzblatt- Nummer bzw.
Aktenzahl
BezeichnungDatei (Größe)
VerordnungFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung97/2004Verordnung NSG Schlossberg Neuhaus (80 KByte)
PlanFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung-Anlage 1 zum NSG Schloßberg Neuhaus (182 KByte)
Zeilen: 2
Gemeinde-NameBezirk
St. Martin im MühlkreisRohrbach
Zeilen: 1
Zeilen: 5
 MotivArtFotonachweiserstes Foto 
Foto DetailansichtBlick in die Kiefern-Eichenwälder unterhalb Schloss Neuhaus mit eingestreuten Felsen.Limberger JosefBild: Blick in die Kiefern-Eichenwälder unterhalb Schloss Neuhaus mit eingestreuten Felsen.
Foto DetailansichtKleiner Zubringerbach unterhalb Schloss Neuhaus mit umgebenden Schluchtwald.Limberger JosefBild: Kleiner Zubringerbach unterhalb Schloss Neuhaus mit umgebenden Schluchtwald.
Foto DetailansichtKletterer beim Schloss NeuhausLimberger JosefBild: Kletterer beim Schloss Neuhaus
Foto DetailansichtKletterfelsen unterhalb von Schloss Neuhaus mit Kletterern, umgebenden Wald und Donau.Limberger JosefBild: Kletterfelsen unterhalb von Schloss Neuhaus mit Kletterern, umgebenden Wald und Donau.
Foto DetailansichtÜberblick über das Schutzgebiet Neuhaus mit darüberliegendem Schloss Neuhaus und Donau im Vordergrund.Limberger JosefBild: Überblick über das Schutzgebiet Neuhaus mit darüberliegendem Schloss Neuhaus und Donau im Vordergrund.
Zeilen: 5
Autor Erscheinunsjahr Zitat Link 
Grims, F.1984Zur Frage des Vorkommens von Carex pediformis C.A. MEY. bei Neuhaus im oberösterreichischen Donautal. -Linzer biol. Beiträge, Heft 16/2:, 173-175, Linz.Link
Neubacher, G., Schindlbauer, G. & M. Strauch1998Das Obere Donautal und seine Nebentäler - Ein neuer Schwerpunkt der behördlichen Naturschutzarbeit in Oberösterreich. -Informativ, Heft 09:, 12-13, Linz.Link
Dunzendorfer, W.1992Zwischen Böhmerwald und Donau - Naturschutz und Vegetationsökologie des Oberen Mühlviertels. -92S, Rohrbach.Link
Weiss, H. & T. Lichtenauer1987Die Tallandschaft der Donau zwischen Passau und Aschach - Raumordnungskonzept. -, 117S, Linz.Link
Schwarz,U.1986Kartierung der Süd-Hänge des Donautales zwischen Untermühl und den Steinbrüchen von Landshag. -Studie i.A.d. Oö. Landesregierung/Abt. Naturschutz, 25S, Linz.Link
Ragger C., Kudrnovsky H., Ratschan C., Zauner G., Michor K. & W. Seidl2006Vorarbeiten zur Erstellung eines Landschaftspflegeplans für das Europaschutzgebiet "Oberes Donau- und Aschachtal". -Studie i.A.d. Oö. Landesregierung/Abt. Naturschutz, 285S., Linz.Link
Zeilen: 6