Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Genisys Detailansicht

Vier oberösterreichische Moore.

Sonstige biologische Erhebung und Beschreibungen

sb052

Kurzbeschreibungen von 4 oberösterreichischen Mooren

-

-

-

NachnameVornameE-MailTelefon
x-ohne Angabe
Zeilen: 1
Gemeinde-NameBezirk
EggelsbergBraunau
FrankingBraunau
GeretsbergBraunau
St. Georgen bei GrieskirchenGrieskirchen
St. LorenzVöcklabruck
TiefgrabenVöcklabruck
Zeilen: 6
Zeilen 1 bis 15 von 26
 MotivArtFotonachweiserstes Foto 
Foto DetailansichtAusstellung "Stille Besucher" entlang des Moorlehrpfades im Pfeifer AngerStrauch MichaelBild: Ausstellung "Stille Besucher" entlang des Moorlehrpfades im Pfeifer Anger
Foto DetailansichtBereiche um den sanierten Moorlehrpfad Pfeifer AngerStrauch MichaelBild: Bereiche um den sanierten Moorlehrpfad Pfeifer Anger
Foto DetailansichtBlick auf den Seeleithensee und die umgebende Moorlandschaft mit Intesivgrünland im Vordergrund.Limberger JosefBild: Blick auf den Seeleithensee und die umgebende Moorlandschaft mit Intesivgrünland im Vordergrund.
Foto DetailansichtBlick über den Moorkörper des Pfeiferangers mit eingestreuten Eizelbäumen und Moorwäldern im Hintergrund.Limberger JosefBild: Blick über den Moorkörper des Pfeiferangers mit eingestreuten Eizelbäumen und Moorwäldern im Hintergrund.
Foto DetailansichtBlick über den Pfeiferanger mit eingestreuten Einzelbäumen und Wollgrasbeständen, sowie Moorwälder im Hintergrund.Limberger JosefBild: Blick über den Pfeiferanger mit eingestreuten Einzelbäumen und Wollgrasbeständen, sowie Moorwälder im Hintergrund.
Foto DetailansichtBlick über die Moorfläche des Pfeiferangers mit eingestreutem Gehölzbewuchs.Brands MichaelBild: Blick über die Moorfläche des Pfeiferangers mit eingestreutem Gehölzbewuchs.
Foto Detailansichtblick über die Wasserfläche des Seeleithensees mit großen Beständen der Gelben Teichrose und Schulf, sowie Gehöze im Hintergrund.Große Teichrose, Gelbe TeichroseLimberger JosefBild: blick über die Wasserfläche des Seeleithensees mit großen Beständen der Gelben Teichrose und Schulf, sowie Gehöze im Hintergrund.
Foto DetailansichtBlick über die weitläufigen Schilfflächen am Seeleitensee im Schutzgebiet Pfeiferanger mit Gebäuden von Ibm, Hügelkette und Gebhölzgruppen im Hintergrund.Limberger JosefBild: Blick über die weitläufigen Schilfflächen am Seeleitensee im Schutzgebiet Pfeiferanger mit Gebäuden von Ibm, Hügelkette und Gebhölzgruppen im Hintergrund.
Foto DetailansichtEinzel stehende , halb abgestorbene Erle im Schilfgürtel des Seeleitensees mit Gewitterstimmung im Hintergrund.Limberger JosefBild: Einzel stehende , halb abgestorbene Erle im Schilfgürtel des Seeleitensees mit Gewitterstimmung im Hintergrund.
Foto DetailansichtIndustrieller, gebaggerter Torfstich im Ibmer MoorStrauch MichaelBild: Industrieller, gebaggerter Torfstich im Ibmer Moor
Foto DetailansichtLatschenfilz im Langmoos im Winter.Brands MichaelBild: Latschenfilz im Langmoos im Winter.
Foto DetailansichtMoorbirkenbruchwald südlich vom HeratingerseeMoor-BirkeLimberger JosefBild: Moorbirkenbruchwald südlich vom Heratingersee
Foto DetailansichtMooskiefernwald am Rande des Naturschutzgebietes Langmoos.Brands MichaelBild: Mooskiefernwald am Rande des Naturschutzgebietes Langmoos.
Foto DetailansichtMorgendämmerung über dem Pfeiferanger.Limberger JosefBild: Morgendämmerung über dem Pfeiferanger.
Foto DetailansichtMorgenstimmung mit einzelner Weide, Schilfgürtel und Streuwiese.Limberger JosefBild: Morgenstimmung mit einzelner Weide, Schilfgürtel und Streuwiese.
Zeilen 1 bis 15 von 26
Zeilen: 12
Autor Erscheinunsjahr Zitat Link 
Schaeflein, H.1982Dytiscidenfang im Ibmer Moor (Ins. Col.): zwei neue Arten für Oberösterreich. -Linzer biol. Beiträge, Heft 14/1:, 11-14, Linz.Link
Schedl, W.2000Die Biodiversität der Pflanzenwespen (Hymenoptera:Symphyta) des Naturschutzgebietes Ibmer Moor (Oberösterreich) und angrenzender Gebiete: Artengarnitur, Wirtspflanzen und Bedeutung im Ökosystem. -Beiträge zur Naturkunde Oberösterreichs, Band 9:, 9-18, Linz.Link
Brands, M., et al.2000Natura 2000 und Vogelschutzgebiet Pfeiferanger. -Informativ, Sonder-Nr. s2:, S.11, Linz.Link
Strauch, M.1996Moor-Lehrpfad Pfeiferanger rollstuhlgerecht saniert. -Informativ, Heft 03:S.13, Linz.Link
Slotta-Bachmayr, L.1993Ornithologische Beobachtungen in zwei oberösterreichischen Wiesengebieten. -Vogelkundliche Nachrichten Oö u. Naturschutz aktuell, Band 1:, 3-7, Linz.Link
Slotta-Bachmayr, L.1993Ornithologische Beobachtungen in zwei oberösterreichischen Wiesengebieten. -Vogelkundliche Nachrichten Oö u. Naturschutz aktuell, Band 1:, 3-8, Linz.Link
Slotta-Bachmayr, L. & K. Lieb1996Die Vogelwelt des Ibmer Moores (IBA) Vergleich der historischen und aktuellen Zusammensetzung der Avifauna unter besonderer Berücksichtigung wiesenbrütender Vogelarten und Bemerkungen zu Amphibien und Reptilien. -Vogelkundliche Nachrichten Oö u. Naturschutz aktuell, Band 4/2:, 3-45, Linz.Link
Stoiber,H.1990Vier oberösterreichische Moore. -Unpubl. Studie, 23S, Linz.Link
Mayr,G.1979Natur für alle - Naturschutzgebiete und Naturdenkmale in Oberöstereich. -Natur und Landschaftsschutz in Oberöstereich, Bd.5:184S, Linz.Link
Kumpfmüller,M., Fuxjäger,R., Uhl,H. & S.Grünmann1999Euregio-Projekt "Wiesenbrüter" - Landschaftspflegepläne für die Gebiete Oichten Riede, Trummer Seen, Ettenau und Ibmer Moor. -Studie i.A.d. Oö. Landesregierung/Abt. Naturschutz, 99S, Steyr.Link
Slotta-Bachmayr, L. & K. Liebsine datoDie Vogelwelt des Ibmner Moores - Vergleich der historischen und aktuellen Zusammensetzung der Avifauna unter besonderer Berücksichtigung wiesenbrütender Vogelarten. -Gutachten i.A.d. Amt d. Oö. Landesregierung/Naturschutzabteilung, 99S, Linz.Link
Eisner J., Mörtelmaier T., Strauß-Wachsenegger & R. Krisai2009Managementplan Wiesengebiete und Seen im Alpenvorland AT3123000. -Studie i.A.d. Oö. Landesregierung/Abt. Naturschutz, 91S., Linz.Link
Zeilen: 12

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at