Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Genisys Detailansicht

Taferlklaussee

Naturschutzgebiet

n039

Aufgestautes (und damit ein "Teich") und früher zur Holztrift genutztes, flaches Gewässer mit überwiegend naturnahen Ufern und Verlandungsvegetation. Im südlichen Anschluß kleines Hochmoor sowie eine Graunerlenau.

-

8,5095 Hektar

10000182

siehe geltende Fassung

NachnameVornameE-MailTelefon
MöstlKarinkarin.moestl@ooe.gv.at0732-7720-11878
StrauchMichaelmichael.strauch@ooe.gv.at0732-7720-11874
Zeilen: 2
UrkundentypGruppierungLandesgesetzblatt- Nummer bzw.
Aktenzahl
BezeichnungDatei (Größe)
VerordnungFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung93/1981Verordnung NSG Taferlklaussee (71 KByte)
KoordinatenFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung-Anlage 1 Koordinaten NSG Taferlklaussee (103 KByte)
VerordnungFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung35/2000NSG Verordnungen Neuerlassung (140 KByte)
PlanFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung-Anlage 2 Plan NSG Taferlklaussee (201 KByte)
Wissenschaftliches Gutachten-Moorkatalog Krisai M6630 (181 KByte)
Zeilen: 5
Gemeinde-NameBezirk
AltmünsterGmunden
Zeilen: 1
Zeilen: 15
 MotivArtFotonachweiserstes Foto 
Foto DetailansichtBesucherlenkungszaun und Beschilderung am südlich gelegenen Weg im NSG TaferlklausseeStrauch MichaelBild: Besucherlenkungszaun und Beschilderung am südlich gelegenen Weg im NSG Taferlklaussee
Foto DetailansichtBlick über den Taferlklaussee mit Fichtenwald und Gebirge im Hintergrund, sowie auf das Hochmoor am Rande des Sees.Brands MichaelBild: Blick über den Taferlklaussee mit Fichtenwald und Gebirge im Hintergrund, sowie auf das Hochmoor am Rande des Sees.
Foto DetailansichtGrauerlenau am Taferlklaussee mit kleinem Bach im VordergrundBrands MichaelBild: Grauerlenau am Taferlklaussee mit kleinem Bach im Vordergrund
Foto Detailansichtlichter sumpfiger MischwaldLimberger JosefBild: lichter sumpfiger Mischwald
Foto DetailansichtMoorbereich des Taferlklaussee mit Legföhren und lockerem Fichtenbewuchs. Heiderlbeersträucher bedecken den BodenLimberger JosefBild: Moorbereich des Taferlklaussee mit Legföhren und lockerem Fichtenbewuchs. Heiderlbeersträucher bedecken den Boden
Foto DetailansichtPestwurzflur an Bach mit Taferlklaussee im HintergrundGemeine Pestwurz, Bach-PestwurzLimberger JosefBild: Pestwurzflur an Bach mit Taferlklaussee im Hintergrund
Foto DetailansichtRundweg um den Taferlklaussee, durch den Wald, Moor mit Rundhölzern vor Betreten gesichertLimberger JosefBild: Rundweg um den Taferlklaussee, durch den Wald, Moor mit Rundhölzern vor Betreten gesichert
Foto DetailansichtSchild, welches den Taferlklaussee als Teil des Naturparks "Höllengebirge-Hongar" ausweistLimberger JosefBild: Schild, welches den Taferlklaussee als Teil des Naturparks "Höllengebirge-Hongar" ausweist
Foto DetailansichtSchipiste anschließend an das Naturschutzgebiet im WestenLimberger JosefBild: Schipiste anschließend an das Naturschutzgebiet im Westen
Foto DetailansichtSüdende des Sees, auf der rechten seite befindet sich der mit Weiden gesäumte Uferstreifen hinter dem das Moor beginntLimberger JosefBild: Südende des Sees, auf der rechten seite befindet sich der mit Weiden gesäumte Uferstreifen hinter dem das Moor beginnt
Foto DetailansichtSumpfwaldbereich und Moor durch kleinen Bach vom Weg getrenntLimberger JosefBild: Sumpfwaldbereich und Moor durch kleinen Bach vom Weg getrennt
Foto DetailansichtTaferlklaussee mit PestwurzflurGemeine Pestwurz, Bach-PestwurzStrauch MichaelBild: Taferlklaussee mit Pestwurzflur
Foto DetailansichtTaferlklaussee mit VerlandungszoneStrauch MichaelBild: Taferlklaussee mit Verlandungszone
Foto DetailansichtTaferlklaussee, Wasserfläche im Vordergrund, Wald im HintergrundLimberger JosefBild: Taferlklaussee, Wasserfläche im Vordergrund, Wald im Hintergrund
Foto DetailansichtTrampelpfad direkt ans Seeufer, Röhricht, Wald und Berge im HintergrundLimberger JosefBild: Trampelpfad direkt ans Seeufer, Röhricht, Wald und Berge im Hintergrund
Zeilen: 15
Autor Erscheinunsjahr Zitat Link 
Ruttner,B.1994Die Vegetation des Höllengebirges. -Stapfia, 33:169S, Linz.Link
Krisai,R. & R. Schmidt1983Die Moore Oberösterreichs. -Natur und Landschaftsschutz in Oberöstereich, Bd.6:298S, Linz.Link
Rechberger, H.1985Oberösterreich Wanderbare Naturschutzgebiete. -Natur und Landschaftsschutz in Oberöstereich, , 31S, Linz.Link
Ruttner,B.1986Die botanischen Aspekte des Aurachkarsees. -Unpubl. Manuskript, 9S, Linz.Link
Sokoloff S.2003Wandererlebnis oberösterreichische Schutzgebiete. -213S., Linz.Link
Herzberger,E. & W.Jirikowski2009Der Waldbodenlehrpfad Taferlklause. -in: BFW PraxisinformationBFW Praxisinformation, Wien.Link
Zeilen: 6

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at