Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Naturschutzbuch Detailansicht

Europaschutzgebiet Traun-Donau-Auen (FFH- und Vogelschutzgebiet, AT3114000)

Europaschutzgebiet

eu14

Mitten im intensiv genutzten Zentralraum konnte hier ein in wesentlichen Teilbereichen artenreiches, naturnahes Ökosystem erhalten werden. An den kleinen stehenden Gewässern in der Au wachsen Pfeilkraut, Wasserfeder, Schwanenblume und Krebsschere, und es finden sich zahlreiche Amphibienarten. Eine Besonderheit ist die Rotbauchunke, die hier ihr westlichstes Vorkommen in Österreich hat. Die Landlebensräume werden von weicher und harter Au dominiert. Ein wichtiges Entwicklungsziel im Gebiet ist die sukzessive Umwandlung der noch großflächig vorhandenen Hybridpappelforste in standortgerechte Auwälder. Ein Beispiel für die Erfolge einer naturschutzfachlich ausgerichteten Pflege sind die im Gebiet vorkommenden Wiesen, die sich in den letzten Jahren zu sehr artenreichen Lebensräumen entwickelt haben. Dabei tauchten sogar einige verschollen geglaubte Arten wieder auf. Ein besonderes Augenmerk im Europaschutzgebiet gilt der Vogelwelt. Hier bieten die Traun-Donau-Auen für viele seltene und gefährdete Arten sowohl Brutmöglichkeiten, als auch Rast- und Überwinterungsplätze für Zugvögel.

In der Stadtgemeinde Linz.

664,0000 Hektar

20000654

siehe geltende Fassung

CodeBezeichnungAnmerkungenprioritärFotoSteckbriefKarte
3150Natürliche eutrophe Seen mit einer Vegetation des Magnopotamions oder HydrocharitionsNein

Foto Detailansicht
Heratinger See mit Nordufer
3260Flüsse der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis und des Callitricho-BatrachionNein

Foto Detailansicht
Verlandungsarm an der Maltsch mit Wasser-Hahnenfuß
6430Feuchte Hochstaudenfluren der planaren und montanen bis alpinen StufeNein-
6510Magere Flachland-Mähwiesen (Alopecurus pratensis, Sanguisorba officinalis)Nein

Foto Detailansicht
Flachland-Mähwiese, mäßig nährstoffreich, frisch, nach dem 1. Schnitt
91E0Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno-Padion, Alnion incanae, Salicion albae)Ja

Foto Detailansicht
Grauerlen-Eschenau in den Donauauen im Eferdinger Becken
91F0Hartholzauenwälder mit Quercus robur, Ulmus laevis, Ulmus minor, Fraxinus excelsior oder Fraxinus angustifolia (Ulmenion minoris)Nein

Foto Detailansicht
Hartholz-Au (Querco-Ulmetum) in den Traunauen bei Ebelsberg
6210Naturnahe Kalk-Trockenrasen und deren Verbuschungsstadien (Festuco-Brometalia) (* besondere Bestände mit bemerkenswerten Orchideen): prioritäre AusbildungJa

Foto Detailansicht
Heißlände mit Aufrechter Trespe und Hundswurz in den Traunauen bei Weißkirchen
-
5339 /1134BitterlingNein

Foto Detailansicht
null
Zeilen: 8
Zeilen: 27
CodeName deutschName lateinAnmerkungenprioritärFotoSteckbriefKarte
1166KammmolchTriturus cristatusNein

Foto Detailansicht
null
1188Rotbauchunke, TieflandunkeBombina bombinaNein--
1193Gelbbauchunke, BergunkeBombina variegataNein

Foto Detailansicht
null
1086ScharlachkäferCucujus cinnaberinusNein

Foto Detailansicht
null
1337BiberCastor fiberNein

Foto Detailansicht
null
1145SchlammpeitzgerMisgurnus fossilisNein

Foto Detailansicht
null
A002PrachttaucherGavia arcticaNein---
A021RohrdommelBotaurus stellarisNein--
A022ZwergdommelIxobrychus minutusnicht signifikantNein

Foto Detailansicht
null
-
A027SilberreiherCasmerodius albusNein

Foto Detailansicht
null
--
A029PurpurreiherArdea purpureanicht signifikantNein--
A068ZwergsägerMergus albellusNein--
A072WespenbussardPernis apivorusNein

Foto Detailansicht
null
-
A073SchwarzmilanMilvus migransNein--
A075SeeadlerHaliaeetus albicillanicht signifikantNein--
A081RohrweiheCircus aeruginosusNein

Foto Detailansicht
null
-
A094FischadlerPandion haliaetusnicht signifikantNein--
A119TüpfelsumpfhuhnPorzana porzanaNein--
A166BruchwasserläuferTringa glareolaNein--
A197TrauerseeschwalbeChlidonias nigerNein--
A229EisvogelAlcedo atthisNein

Foto Detailansicht
null
-
A234GrauspechtPicus canusnicht signifikantNein--
A236SchwarzspechtDryocopus martiusNein

Foto Detailansicht
null
-
A238MittelspechtDendrocopos mediusNein--
A272BlaukehlchenLuscinia svecicaNein--
A321HalsbandschnäpperFicedula albicollisNein--
A338NeuntöterLanius collurioNein

Foto Detailansicht
null
-
Zeilen: 27
NachnameVornameE-MailTelefon
FrechRomanroman.frech@ooe.gv.at0732 7720 11876
StrauchMichaelmichael.strauch@ooe.gv.at0732-7720-11874
Zeilen: 2
NachnameVornameE-MailTelefonHomepage
GreenTeamclaudia.arming@sbg.ac.at
LenglachnerFerdinandbuero.f.lenglachner@aon.at0662/665540
PracherstorferChristianprach@gmx.at0664/4151655
WolkerstorferClaudiaclaudia.arming@gmx.atwww.halm-salzburg.at
Zeilen: 4
Zeilen: 13
UrkundentypGruppierungLandesgesetzblatt- Nummer bzw.
Aktenzahl
BezeichnungDatei (Größe)
VerordnungFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung79/2011Verordnung EU-Schutzgebiet Traun-Donau-Auen (602 KByte)
PlanFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung-Anlage1 Übersichtsplan EUSG Traun-Donau-Auen (1.98 MByte)
PlanFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung-Anlage2/1 Plan EUSG Traun-Donau-Auen (7.96 MByte)
PlanFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung-Anlage2/2 Plan EUSG TraunDonau-Auen (7.16 MByte)
KoordinatenFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung-Anlage3 GML Datei EUSG Traun-Donau-Auen (35 KByte)
Schutzzweck-Schutzzweck EU-Schutzgebiet Traun-Donau-Auen.pdf (15 KByte)
Standarddatenbogen-AT3114000_Traun_Donau_Auen.pdf (172 KByte)
VerordnungFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung-Verordnung LAPL EU14 (20 KByte)
PlanFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung-Anlage 1 Landschaftspflegeplan (2.14 MByte)
PlanFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung-Anlage 2/1 Landschaftspflegeplan (4.60 MByte)
PlanFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung-Anlage 2/2 Landschaftspflegeplan (4.29 MByte)
KoordinatenFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung-Anlage 3/1 Landschaftspflegeplan (18 KByte)
KoordinatenFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung-Anlage 3/2 Landschaftspflegeplan (302 KByte)
Zeilen: 13
Gemeinde-NameBezirk
LinzLinz
Zeilen: 1
Zeilen 1 bis 15 von 19
 MotivArtFotonachweiserstes Foto 
Foto DetailansichtAbenddämmerung in der Schwaigau am Mitterwasser.Strauch MichaelBild: Abenddämmerung in der Schwaigau am Mitterwasser.
Foto DetailansichtDer Weikerlsee im Bereich der Traun-Donau-Auen mit Totholz.Reibnegger ThomasBild: Der Weikerlsee im Bereich der Traun-Donau-Auen mit Totholz.
Foto DetailansichtDie "Dornbloach": Altes Dornstrauch-Gestrüpp nördlich des Mitterwassers in den Donauauen.Strauch MichaelBild: Die "Dornbloach": Altes Dornstrauch-Gestrüpp nördlich des Mitterwassers in den Donauauen.
Foto DetailansichtEhemalige Schwarzkiefernfläche in der Dornbloach unmittelbar nach bodenschonender RodungStrauch MichaelBild: Ehemalige Schwarzkiefernfläche in der Dornbloach unmittelbar nach bodenschonender Rodung
Foto DetailansichtGrauerlen-Niederwald in der Donauau nördlich vom Mitterwasser.Grau-ErleStrauch MichaelBild: Grauerlen-Niederwald in der Donauau nördlich vom Mitterwasser.
Foto DetailansichtGroßer WeikerlseeRubenser HerbertBild: Großer Weikerlsee
Foto DetailansichtHartholz-Au (Querco-Ulmetum) in den Traunauen bei EbelsbergStrauch MichaelBild: Hartholz-Au (Querco-Ulmetum) in den Traunauen bei Ebelsberg
Foto DetailansichtHochwasserdamm beim Mitterwasser Richtung Industriegebiet TraundorfStrauch MichaelBild: Hochwasserdamm beim Mitterwasser Richtung Industriegebiet Traundorf
Foto DetailansichtHybridpappeln in den Donauauen bei Linz ("Dornbloach") mit starkem Mistelbefall.(Euro-amerikanische) Hybrid-PappelStrauch MichaelBild: Hybridpappeln in den Donauauen bei Linz ("Dornbloach") mit starkem Mistelbefall.
Foto DetailansichtIm Bereich des Mitterwasser, Traun-Donau-Auen mit Schwan.HöckerschwanReibnegger ThomasBild: Im Bereich des Mitterwasser, Traun-Donau-Auen mit Schwan.
Foto DetailansichtMitterwasser in der Linzer Donauau mit Silberweidenau.Strauch MichaelBild: Mitterwasser in der Linzer Donauau mit Silberweidenau.
Foto DetailansichtMitterwasser mit Silberweidenau und SchilfröhrichtStrauch MichaelBild: Mitterwasser mit Silberweidenau und Schilfröhricht
Foto DetailansichtNaturnahe Eschenau im Naturschutzgebiet Traun-Donauauen.Strauch MichaelBild: Naturnahe Eschenau im Naturschutzgebiet Traun-Donauauen.
Foto DetailansichtNaturvermittler erklärt die vielfältige Pflanzen- und Baumwelt der des Natura 2000- und Naturschutzgebiets Traun-Donau-Auen. Fritz Schwarz neben mächtiger SchwarzpappelSchwarz-PappelReibnegger ThomasBild: Naturvermittler erklärt die vielfältige Pflanzen- und Baumwelt der des Natura 2000- und Naturschutzgebiets Traun-Donau-Auen. Fritz Schwarz neben mächtiger Schwarzpappel
Foto DetailansichtNaturvermittler mit teilnehmender Gruppe einer geführten Tour im Bereich des Mitterwassers im Naturschutzgebiet Traun-Donau-Auen.Reibnegger ThomasBild: Naturvermittler mit teilnehmender Gruppe einer geführten Tour im Bereich des Mitterwassers im Naturschutzgebiet Traun-Donau-Auen.
Zeilen 1 bis 15 von 19
Zeilen: 39
Autor Erscheinunsjahr Zitat Link 
Brands,M.,et al.2000Netzwerk Natura 2000. -Informativ, Sonder-Nr. s2:, 3-5, Linz.Link
Brands, M., et al.2000Natura 2000- und Vogelschutzgebiet Traun-Donau-Auen. -Informativ, Sonder-Nr. s2:, S. 17, Linz.Link
Schuster, A.1998Der Naturschutzrahmenplan Trauntal. -Informativ, Heft 09:, 14-15, Linz.Link
Ambach,J.2011Das Europaschutzgebiet Traun-Donau-Auen. -Informativ, Heft 64:S 9, Linz.Link
Pfitzner, G.1984Der landschaftsökologische Stellenwert der Linzer Wälder aus ornitho-ökologischer Sicht. -ÖKO.L, 6/4:, 4-14, Linz.Link
Hoislbauer, G.1985Die Beurteilung der Luftgüteentwicklung im Linzer Großstadtraum mit Hilfe von Rindenflechten. -ÖKO.L, 7/1:, 18-26, Linz.Link
Gruber, P.1985Die chemische und mineralogische Zusammensetzung des Flugstaubes im Linzer Raum. -ÖKO.L, 7/2:, 15-24, Linz.Link
Schwarz,F.1985Auwälder - bedrohte Reste einer Urlandschaft. -ÖKO.L, 7/4:6-7, Linz.Link
Schwarz,F.1985Feuchtgebiet Tagerbach-Schwaigau als künftiges Naturschutzgebiet!. -ÖKO.L, 7/4:10-11, Linz.Link
Mitter, H.1987Das Feuchtgebiet Tagerbach-Schwaigau - Lebensraum bemerkenswerter Käferarten. -ÖKO.L, 9/2:, 19-22, Linz.Link
Schwarz,F.1989Das Biotopkartierungsprojekt Linz - Grundlage für eine zukunftsorientierte Naturschutzstrategie und Stadtplanung. -ÖKO.L, 11/2:3-12, Linz.Link
Laister, G.1989Die stehenden Kleingewässer der Schwaigau (Linz) aus chemisch-physikalischer Sicht. -ÖKO.L, 11/2:, 13-21, Linz.Link
Schanda,F. & F.Lenglachner1990Biotopkartierung Traun-Donau-Auen Linz 1987 - Bestandsaufnahme und Gesamtkonzept für Naturschutz und Landschaftspflege. -ÖKO.L, 12/4:, 3-20, Linz.Link
Bauer, W.1990Die Entwicklung des Gänsesäger-Brutbestandes im oö. Zentralraum an Donau und Traun. -ÖKO.L, 12/4:, 26-30, Linz.Link
Forstner, M.1991Zur jagdlichen Situation der Industriestadt Linz. -ÖKO.L, 13/2:, 3-17, Linz.Link
Kainz, E.1991Zur fischereilichen Situation der Gewässer im Bereich Linz. -ÖKO.L, 13/2:, 18-35, Linz.Link
Huss,H.1992Die Traunauen zwischen Lambach und Wels - Dokumentation einer bedrohten Flußlandschaft. -ÖKO.L, 14/2:3-11, Linz.Link
Merwald, F.1970Die Knoblauchkröte im oberösterreichischen Flachland. -Apollo, Heft 19:, 5-6, Linz.Link
Kohl, H.1970Der Linzer Wald, natürlicher Ergänzungs- und Erholungsraum der Landeshauptstadt. -Apollo, Heft 21:, 3-6, Linz.Link
Merwald, F.1977Die sterbenden Auen bei Linz. -Apollo, Heft 47:, 1-3, Linz.Link
Mayer, G. & H. Pertlwieser1955Die Vogelwelt des Mündungsgebietes der Traun. -Naturkundliches Jahrbuch d. Stadt Linz, , 347-357, Linz.Link
Mayer, G. & H. Pertlwieser1956Die Vogelwelt des Mündungsgebietes der Traun (2. Teil). -Naturkundliches Jahrbuch d. Stadt Linz, , 391-398, Linz.Link
Häusler, H. & E. Häusler1957Die Auwaldböden der Umgebung von Linz. -Naturkundliches Jahrbuch d. Stadt Linz, Bd. 03:, 229-354, Linz.Link
Wirthumer, J.1958Beobachtungen an den Bembidien der Traunufer von Ebelsberg bis zur Mündung. -Naturkundliches Jahrbuch d. Stadt Linz, , 221-243, Linz.Link
Peschel. R.1982Erläuterungen zur "Geologischen Karte von Linz und Umgebung". -Naturkundliches Jahrbuch d. Stadt Linz, Bd. 28:, 181-236, Linz.Link
Hoislbauer, G.1982Die Beurteilung der Luftgüteentwicklung im Linzer Großstadtraum mit Hilfe von Rindenflechten. -Naturkundliches Jahrbuch d. Stadt Linz, Bd. 28:, 237-260, Linz.Link
Krieger, H.1983Die Bedeutung des Großen Weikerlsees als Brut-, Durchzugs- und Überwinterungsraum der Wasservogelfauna. -Naturkundliches Jahrbuch d. Stadt Linz, Bd. 29:, 7-34, Linz.Link
Starke, P.1983Stadtklima, Immissionsverhältnisse und Flechtenverbreitung in Linz. -Naturkundliches Jahrbuch d. Stadt Linz, Bd. 29:, 157-284, Linz.Link
Augustin, H., et al.1985/86Die Gewässergüte der Stadt Linz und Umgebung. -Naturkundliches Jahrbuch d. Stadt Linz, Bd. 31/32:, 149-363, Linz.Link
Kainz, E. & R. Janisch1987Zum Fischbestand der Gewässer im Süden und Südosten von Linz. -Naturkundliches Jahrbuch d. Stadt Linz, Bd. 33:, 233-270, Linz.Link
Schwarz,F.1992Die Traun bei Linz - Ein versöhnliches Ende? Maßnahmen, Möglichkeiten und Zielvorstellungen des Naturschutzes im Bereich des Traunauengrünzuges im Stadtgebiet von Linz. -in: Die Traun - Fluß ohne Widerkehr,Kataloge des Oö. Landesmuseums, NF.54/Bd.1:63-72, Linz.Link
Mitter,H.1992Bemerkenswerte Käferfunde im Mündungsbereich der Traun bei Ebelsberg (Oberösterreich). -in: Die Traun - Fluß ohne Widerkehr,Kataloge des Oö. Landesmuseums, NF.54/Bd.2:69-70, Linz.Link
Mayer,G.1979Ökologische Bewertung des Traunauen-Grünzuges. -Unpubl. Manuskript, 37S, Linz.Link
Strauch, M.1996/97Gewässerzustandskartierung der Linzer Fließgewässer und Badeseen. -Naturkundliches Jahrbuch d. Stadt Linz, 42/43:, 423-510, Linz.Link
Forstner, M.1997Die Nachhaltigkeit der Waldflächen im Linzer Stadtgebiet - Anlayse, Vorschläge, Maßnahmen. -Studie i.A.d. Naturkundlichen Station d. Stadt Linz u. d. Oö.Landesregierung/Naturschutzabteilung, 91S, Linz.Link
Lenglachner F.2010Schutzgebietspflege im Naturschutzgebiet Traun-Donauauen Linz. -Informativ, Heft 58:9-12, Linz.Link
Maletzky A., Ackerl H., Ambach H., Eberl T. & R.Kaiser2013Europaschutzgebiet Traun-Donau-Auen - Managementplan. -Studie i.A.d. Oö. Landesregierung/Abt. Naturschutz, 248S., Linz.Link
Heilingbrunner G., Schrank J. & D.Savio2014Vervollständigung des Natura 2000-Netzwerks in Österreich: NATURA 2000-AUSWEISUNG &-GEBIETSVERORDNUNGEN - ANALYSE DES AUSWEISUNGSSTANDS UND DER VERORDNUNGSPRAXIS IN ÖSTERREICH. -Wien.Link
Lenglachner,F. & F.Schanda2006Naturraumkartierung Oberösterreich - Biotopkartierung Linz - Natura 2000-Gebiet Traun-Donau-Auen 2001/2002. Endbericht. -Beiträge zur Biotopkartierung Oberösterreich, Studie i.A.d. Stadt Linz und der Oö. Landesregierung/Abt.Naturschutz - Naturraumkartierung OÖ, 106S, Kirchdorf an der Krems.Link
Zeilen: 39

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at