Naturschutzbuch Detailansicht

Europaschutzgebiet Leitenbach (FFH-Gebiet, AT3131000)

Europaschutzgebiet

eu30

Das Gebiet umfasst den Leitenbach von seiner Mündung in die Aschach flussauf bis inkl. des Tals der Sieben Mühlen (oberes Ende bei der Mündung des Natternbachs), den Sandbach bis Höhe Bruck sowie die Aschach von der Leitenbachmündung flussab bis vor der Kropfmühle (Anschluss an das bestehende Europaschutzgebiet Oberes Donau- und Aschachtal).
Um diese Bäche wurde generell ein 20 m breiter Landstreifen links und rechts ins Gebiet aufgenommen. Lokal wurden flächige Bereiche angeschlossen (bestehendes Naturschutzgebiet Koaserin, Mündungsbereich Leitenbach-Sandbach-Aschach).
Alle drei Gewässer beherbergen bedeutende Großmuschelbestände (Flussperlmuschel und Flussmuschel) sowie abschnittsweise Bestände gefährdeter Fischarten (Koppe, Bitterling, Goldsteinbeißer, Ukrainisches Bachneunauge).
Die Bäche zeigen nur mehr abschnittsweise ihren natürlichen (mäandrierenden) Verlauf, über weite Teile wurden sie begradigt. Das Umland wird meist intensiv landwirtschaftlich genutzt. Nur im unmittelbaren Bachuferbereich sind Uferbegleitgehölze bzw. Hochstaudenfluren zu finden. Naturnahe Waldbestände säumen in kleinen Abschnitten die Gewässer (Leitenbach im Bereich des Tals der Sieben Mühlen, Aschach).

In den Gemeinden Neukirchen am Walde, Peuerbach, Heiligenberg, St. Agatha und Waizenkirchen.

110,5978 Hektar

20001090

siehe geltende Fassung

CodeBezeichnungAnmerkungenprioritärFotoSteckbriefKarte
3260Flüsse der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis und des Callitricho-BatrachionNein

Foto Detailansicht
Verlandungsarm an der Maltsch mit Wasser-Hahnenfuß
6510Magere Flachland-Mähwiesen (Alopecurus pratensis, Sanguisorba officinalis)Nein

Foto Detailansicht
Flachland-Mähwiese, mäßig nährstoffreich, frisch, nach dem 1. Schnitt
9180Schlucht- und Hangmischwälder Tilio-AcerionJa

Foto Detailansicht
Schluchtwald am Hobelsberg
91E0Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno-Padion, Alnion incanae, Salicion albae)Ja

Foto Detailansicht
Grauerlen-Eschenau in den Donauauen im Eferdinger Becken
5339 /1134BitterlingNein

Foto Detailansicht
null
5197Balkan Gold-SteinbeißerNein---
Zeilen: 6
CodeName deutschName lateinAnmerkungenprioritärFotoSteckbriefKarte
1193Gelbbauchunke, BergunkeBombina variegataNein

Foto Detailansicht
null
1093SteinkrebsAustropotamobius torrentiumJa--
1037Grüne KeiljungferOphiogomphus ceciliaNein-
1029FlussperlmuschelMargaritifera margaritiferaNein

Foto Detailansicht
null
1032Gemeine FlussmuschelUnio crassusNein

Foto Detailansicht
null
1337BiberCastor fiberNein

Foto Detailansicht
null
1163KoppeCottus gobioNein

Foto Detailansicht
null
1355FischotterLutra lutraNein

Foto Detailansicht
null
2484Ukrainisches BachneunaugeEudontomyzon mariaeNein

Foto Detailansicht
null
-
Zeilen: 9
NachnameVornameE-MailTelefon
AbfalterAndreasandreas.abfalter@ooe.gv.at+43 732 7720 11892
PindurKarinkarin.pindur@ooe.gv.at0732/7720-11896
Zeilen: 2
UrkundentypGruppierungLandesgesetzblatt- Nummer bzw.
Aktenzahl
BezeichnungDatei (Größe)
VerordnungFestgestellt mit VO der o.ö. Landesregierung58/2020LGBl 58_2020 Leitenbach (341 KByte)
BescheidAusnahmebewilligung-Ausn_Bescheid_Limb_Befliegen_mit_Drohnen (76 KByte)
Standarddatenbogen-AT3131000_Leitenbach.pdf (78 KByte)
Zeilen: 3
Gemeinde-NameBezirk
HeiligenbergGrieskirchen
Neukirchen am WaldeGrieskirchen
St. AgathaGrieskirchen
WaizenkirchenGrieskirchen
PeuerbachGrieskirchen
Zeilen: 5